Links: für Pilzsammler, Pilzesser und Pilzfreunde

Pilze sammeln im Nationalpark Harz Pilzbestimmung Pilzfund Nachweissuche Pilzzeitung Pilzordnung in der Schweiz Pilzbild-Suche Handy-Billiganbieter für Pilzfreunde Das Kleine Einmaleins der Pilze Pilzzuchtforschung Statistisches Bundesamt Schlauch- und Schleimpilze  Rausch erzeugende Pilze  Topografische Karten Rote Liste Niedersachsen/Bremen Pilzwetter Wettervorhersagen Pilze und Bekleidung Bundesnaturschutzgesetz Bundeswaldgesetz Pilzzeitung Boletus  Bundesartenschutzverordnung Niedersächsisches Waldgesetz Vitalpilze Niedersächsisches Landesamt für Statistik Pils-Sachverständige on Tour Pilze und radioaktive Strahlung Pilze und Fuchsbandwurm Aufkleber Mikroskope und Stereolupen Antiquariat Heilpilze Armband-Navi Luftaufnahmen von ihrer Pilzstelle Pilztourenplanung Pilzfilme und Pilzplakate  Hochwertige gestickte Aufnäher


Wegen technischer Probleme, finden Sie die aktuellen Termine nur auf www.pilzschule.de

Hinweise:
1.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten ist allein dessen Betreiber verantwortlich
2.Wenn Sie denken Ihre eigene Website gehört thematisch in unsere Linkliste, dann genügt eine kurze Nachricht mit einem aussagekräftigen Text - wir werden uns darum kümmern. Als Gegenleistung bestehen wir auf einen Textlink auf Ihrer Homepage zu uns. 
3. Wir bitten um etwas Geduld, wenn wir trotz Anfrage noch keinen Link auf Ihre Homepage eingerichtet haben. Manchmal geht es schneller, wenn Sie uns eine “Kurzbeschreibung Ihrer Site” vorschlagen.

Sie suchen eine hervorragend konzipierte Pilzzeitung? Bei Frau Montag und ihrem Tintling sind Sie genau richtig: www.tintling.com 

Die bewährte Pilzzeitschrift Boletus gab es schon zu DDR-Zeiten. Jetzt haben ostdeutsche Pilzexperten - als Verband länderübergreifend organisiert - der Zeitschrift ein neues Gewand gegeben. Ansprechpartner für Bestellungen und zusätzliche Infos bitte an otto(at)uni-leipzig.de über Mail. Bitte dann (at) durch das Zeichen @ ersetzen.

Urlaub im Ausland? Andere Länder andere Gesetze - auch bei den Pilzen. Sie wollen wissen was die Schweizer Kollegen so drauf haben? Bitte sehr www.vapko.ch

Sie benötigen einen Aufkleber für das Firmenauto oder wollen sonst irgendwie Ihr Auto individuell verschönern? Wollen Aufkleber wie Pilzfreundetreff sie seinen Kursteilnehmern kostenlos zur Verfügung stellt? Oder aber Schablonenfolien, Schilder, Banner, T-Shirt´s, dann sind Sie bei www.AufkleberDealer.de richtig.

Im Lexikon nachsuchen? Was der “Brockhaus” in den vergangenen Jahrzehnten war, ist heute im Zeitalter des Internet längst von wikipedia abgelöst und überholt. Wenn Sie umfangreiche allgemeine Informationen über das Reich der Pilze in anschaulicher Ordnung suchen, sollten sie bei Wikipedia mal reinschauen.

Mikroskop und Stereolupen für Pilzfreunde. Wer sich als geprüfter Pilzsachverständiger bezeichnet und aktiv tätig sein will, muss natürlich auch mikroskopieren können. Wie sonst soll er im Vergiftungsverdachtsfall aus kleinsten Fragmenten eine Pilzbestimmung durchführen? Von einem geprüften Pilzberater dagegen kann diese Qualifikation allerdings nicht erwartet werden. Gleichwohl - der ernsthafte Pilzbestimmer kommt ohne Mikroskop nicht aus. Ob Laborbedarf, aber auch Lupen, Stereolupen und Mikroskope, eine große Auswahl bietet Ehlert & Partner für den Pilzfachmann. Schauen Sie da mal rein. 

Wie wäre es mit einem Pilzkurs im Harz, Berlin, Ruhrgebiet, Sauerland Oberharz oder Solling? Da lernt man Schritt für Schritt “Das Kleine Einmaleins der Pilze mit den ersten 50, 100 bis 300 oder 500 Arten kennen.

Wer ältere Pilzbücher sucht, die es im Handel nicht mehr gibt sollte mal bei www.zvab.com reinschauen. Das ZVAB - Zentrales Verzeichnis Antiquarischer Bücher - ist nach eigenen Angaben das weltweit größte Online-Antiquariat für deutschsprachige Titel.

Sie wollen es ganz genau wissen? Mehr über Heilpilze und professionelle Pilzzucht erfahren Sie beim Institut für Pilzforschung in Krefeld bei Prof. Dr. Jan Lelley - Professor für angewandte Pilzkunde an der Universität Bonn.

Pilzstellen aus der Luft betrachten. Vielleicht wollen Sie ja so richtig abheben – oder einfach mal alte und neue Pilzstellen in aller Ruhe von oben aus der Vogelperspektive betrachten? Mit www.aeroballooning.de ist das möglich. 

Pilze und Radioaktivität. Einen Service der besonderen Art bietet das Hamburger Institut für Hygiene und Umwelt Hobby-Pilzsammlern: Unentgeltlich können Sie dort Pilze auf radioaktive Belastung untersuchen lassen. Angeführt wird dazu in einer aktuellen Publikation: „Eine akute Gefährdung durch Anreicherung radioaktiver Stoffe in Pilzen ist derzeit nicht zu befürchten. Solange Speisepilze normal zubereitet und in üblichen Mengen verzehrt werden, muss also niemand mit gesundheitlichen Folgen rechnen.“

Wollen Sie allerdings mehr über Pilzgifte und deren Wirkungsweise wissen, schauen Sie doch bei www.gifte.de rein. Da werden Sie sicherlich fündig.

Sichere Informationsquellen. Pilzfreunde sind neugierig und benötigen unterschiedliche Informationen. Eine der wichtigsten Informationsquellen ist das Statistische Bundesamt in Wiesbaden.

Wenn es um Schlauchpilze (Ascomyceten), Schleimpilze (Myxomyceten) oder allgemein um Pilzforschung geht, sollten Sie mal bei Dr. L. Krieglsteiner reinschauen. Herr Krieglsteiner ist auch mehrmals im Jahr als Gastreferent bei Pilzfreundetreff - die mobile Pilzschule in Wolfenbüttel. In 2006 leitet er bei uns zwei Kurse. Einen im April und einen im Oktober. Für 2007 sind vier Kurse geplant. In 2008 wurden drei Kurse durchgeführt. Für 2009 sind ebenfalls drei Kurse geplant: Ostern, Pfingsten und ein Wochenkur im Oktober.

Psilocybinhaltige Pilze fallen unter das Betäubungsmittelgesetz. Was es damit alles so auf sich hat, hält man bei www.zauberpilz.com bereit. -

Pilze können töten – können sie auch heilen? Mehr zum Thema Vitalpilze wie Shii-Take und Co. gibt es bei www.vitalpilze.de für mykotherapeutisch interessierte Pilzfreunde.

„ Warnschild einer Forstverwaltung. - Was davon zu halten ist, beurteilen Sie bitte selbst: 
Es gibt keinen Beleg dafür, dass beim Verzehr von Waldbeeren oder anderen Waldfrüchten ein Fuchsbandwurm-Schwindeleien_1Risiko besteht, sich mit dem Fuchsbandwurm zu infizieren. In wissenschaftlichen Berichten waren dagegen andere Risikofaktoren auszumachen“, heißt es im Fortbildungsmagazin für Ärzte MMW Fortschritte der Medizin (Ausgabe 29-30/2007). Den vollständigen Beitrag finden Sie dort unter der Überschrift: „Wo der Fuchsbandwurm lauert – und wo nicht. Jahrelang wurde gepredigt, man dürfe keine Früchte aus dem Wald verzehren, weil man sich dabei mit dem Fuchsbandwurm infizieren könne. Das Europäische Echinokkose-Register der Universität Ulm und das Robert-Koch-Institut Berlin widerlegten dies nun.“ Download Originalartikel (ca. 50 Kb)

Topografischen Karten oder einzelne Ausschnitte davon gehören zum wichtigsten Handwerkzeug, um neue Pilzgebiete zu erkunden, seine eigene Umgebung besser kennen zu lernen und seine Pilzfunde zu dokumentieren. Faltkarten und/oder PC-Programme wie die Top50 gibt es im Internet unter www.lgn.niedersachsen.de - Damit lässt sich hervorragend am PC die nächste Pilztour planen...

Im Wald verlaufen hat jetzt ein Ende. Wo auch immer die Pilzsuche Sie hinführt – ein kleines Navi beispielsweise von Garmin am Handgelenk merkt sich den zurückgelegten Weg und zeigt ihn als dünne gepunktete Linie auf dem Bildschirm an. So können Sie Ihren Weg bis zum Ausgangspunkt z. B. Parkplatz zurückverfolgen oder eine besondere Fundstelle wieder finden.

Luftaufnahmen von der Pilzstelle. Sie haben mittels einer topografischen Karte neue Begehungsgebiete ausgemacht? Es fehlen Ihnen aber Detailinformationen zum Gelände? Machen Sie es wie die Militärs und schauen sich vorher Luftaufnahmen der Spionagesatelliten an. Geben Sie dazu bei Google-Maps den Namen des Ortes ein. Probieren Sie es gleich mal mit der Eingabe “Berlin-Grunewald Schildhorn” und vergrößern dann das Bild. So haben Sie gleich einen Eindruck, wo unsere Pilzkurse in Berlin stattfinden. 

Pilzexkursionen und Ausflüge in unbekanntes Gelände wollen sorgfältig geplant sein. Eine gute Hilfe zum sicheren Orientieren bieten Navigationsgeräte von Garmin mit zahlreichen nützlichen Funktionen. Über einen SD-Kartensteckplatz lassen sich bei einigen Modellen sogar topografische Karten mit Maßstab 1:25000 auf einem Farbdisplay laden

Sie haben einen vielleicht seltenen Pilz gefunden und wollen wissen, wo er denn in Niedersachsen oder Bremen sonst schon mal gefunden und registriert wurde? Oder Sie wollen wissen welche Pilze in einem bestimmten Bereich, z.B. vor Ihrer Haustür schon nachgewiesen werden konnten? Auch wenn das Ergebnis nicht vollständig ist, bei www.synopwin.de können Sie rumstöbern und einen guten Überblick erhalten. Dazu sollten Sie aber den wissenschaftlichen Namen des gesuchten Pilzes parat haben.

Auf der Suche nach den Niedlingen im Harz hat Marion Höfert ihr Herz auch für den einen oder anderen Wiesenpilz entdeckt. Schön, dass Sie jetzt eine kleine Auswahl ihrer Bilder der Öffentlichkeit zur Verfügung stellt.

Vielfach wurde von unseren Kunden erklärt, unsere Homepage sei inzwischen so groß geworden, dass es schon mal Probleme gibt das wiederzufinden, was man vor Wochen oder Monaten entdeckt hatte. Deswegen haben wir unsere Homepage etwas verkleinert, ab Ende 2007 auch eine Suchfunktion eingebaut, aber auch zwei separate Seiten mit www.Pilzbestimmung.org und www.Pilzseminar.de ins Netz gestellt.

Pilzfilme und Pilzplakate sind unbestritten zu Pilzbüchern die beste Ergänzung als Lehrmittel. Auf www.pilzlehrfilm.de haben wir unsere Angebote eingestellt.

Handy-Geldspartipp: Nur 3ct/Minute kostet Ihr Anruf bei der Pilzhotline 0176-26190033 von Pilzfreundetreff (in alle anderen Netze nur 8,5ct/Minute) wenn Sie jetzt zu Simply wechseln. Das ist auch als Prepaid-Tarif möglich. Folgen Sie dem Link und geben Sie unsere Nummer als Referenz an. – Keine Grundgebühr. Keine Vertragsbindung. 

Hochwertige gestickte Aufnäher: Grundschein* - Leistungsschein** - Pilzberater*** - Pilzsachverständiger****: Das sind die vier Leistungsstufen, die Sie bei Pilzfreundetreff zur Zeit erreichen können. Neben einer Urkunde verleiht die Pilzschule als äußeres Zeichen dieser Qualifikation gestickte Aufnäher. Vielleicht wollen Sie ja mal selbst einen Aufnäher kreieren und zu einem fairen Preis sticken lassen? Bei http://www.neumeyer-abzeichen.de können Sie zunächst verschiedene Muster einsehen, weitere Anregungen erhalten und sich ein individuelles Angebot erstellen lassen.

Es fehlt Ihnen noch die Abbildung irgendeines Pilzes? Geben Sie bei Bilder-Google den wissenschaftlichen Namen ein. Ob in den USA, Japan, Frankreich, Italien, Spanien oder Polen, irgendwo auf dieser Welt hat jemand den gesuchten Pilz abgebildet. Probieren Sie es gleich mal mit Entoloma lividum, einem gefährlichen Doppelgänger des Maipilzes...

Wer Pilze sammeln will sollte schon wissen, dass es nach der Bundesartenschutzverordnung in Verbindung mit dem Bundesnaturschutzgesetz wenige besonders geschützte aber keine streng geschützten Speisepilzarten gibt. Trotz ihrer Häufigkeit gibt es für einige wenige Pilze z.B. für den Steinpilz (Boletus edulis) und alle Morchelarten (Morchella) eine Sammelbeschränkung. So kann jeder in geringen Mengen für den Eigengebrauch auch diese Pilze sammeln. Wenn Sie allerdings wissen wollen, wo Sie auf der Pilzpirsch im Wald sich wie bewegen dürfen, hilft zudem das Bundeswaldgesetz. Da alle Bundesländer auch noch eigene Gesetze haben, sollten Sie auch diese zu Rate ziehen. In Niedersachsen ist vor allem das Betretungsrecht im Niedersächsischen Gesetz über den Wald interessant.

Sie suchen überhaupt auch mal einen Gesetzestext? Schnell können Sie unter www.rechtliches.de Erfolg haben. Wir haben hin und wieder auch schon mal vom Betreiber dieser Homepage Mark Obrembalski einen kostenlosen Rat erhalten.

Wer Pilze kennen lernen will kommt ohne Pflanzenkenntnisse nicht aus. Hilfreich kann da ein Klick auf www.pflanzenbuch.de sein.

Pilze sammeln im Nationalpark Harz ist vom 01. Juli bis 15. Oktober in bestimmten Bereichen für den Eigenbedarf erlaubt. Genaue und verbindliche, ggf. aktualisierte Informationen sowie Karten gibt es beim Nationalpark direkt.

Den Pfefferröhrling können Sie bei uns kennen lernen, aber fahren Sie doch mal dahin, wo der Pfeffer wächst... Europas größten KräuterPark finden Sie in Altenau im Oberharz.

Was die Wetterfrösche zum aktuellen Pilzwetter oder als Wettervorhersage zu melden haben, können Sie über den Link www.wetter.com in Erfahrung bringen. Wollen Sie Niederschlagsmengen, Temperaturen, Wind oder Luftdruck auch zurückliegend für die letzten Jahre oder in den letzten Wochen bzw. Monaten vor einem wichtigen Pilzfund in Erfahrung bringen, ist wohl eher www.wetteronline.de geeignet…

Fachbücher spielten schon immer eine gewichtige Rolle, wenn es darum ging seine Kenntnisse auch als Autodidakt zu erweitern. Im Zeitalter des PC ist ein viel wirksameres und effektiveres Lehrmittel, nämlich der Pilzlehrfilm dazu gekommen. - Nicht zu verwechseln mit einem Film über Pilze oder Pilzfilm. 

Pilzfreundetreff - die mobile Pilzschule in Niedersachsen stellt ihre umfangreichen Kartierungsergebnisse (rund 150 bis 200 Exkursionen im Jahr!) dem Niedersächsischen Landesamt für Ökologie (NLÖ) in Hildesheim zur Verfügung. Diese Einrichtung wurde inzwischen in Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz umbenannt. Hier bei www.nlwkn.de können Sie auch die Rote Liste der Grosspilze für Niedersachsen und Bremen erhalten.

Natürlich benötigt der Pilzfreund auch wetterfeste Kleidung, Wanderschuhe, Rucksack, einen Poncho, Kompass oder eine Schlaffsäge www.ranger-online.de 

Nicht nur Existenzgründer benötigen regionale Daten wie Einwohnerzahlen oder die Zahl der Konkurrenzunternehmen, auch allerlei interessante Umweltdaten können für den Naturfreund von Interesse sein. Das Niedersächsische Landesamt für Statistik hält viele Daten bereit.

Wenn auch die Mikrofibel von Klaus Henkel nicht auf die speziellen Bedürfnisse von Hobby - Mykologen ausgerichtet ist, so kann man hier trotzdem ein Fülle wertvoller Hinweise und umfangreicher Tipps von A wie Anschaffungsüberlegungen bis Z wie Zubehör erhalten. Angeboten wird sie bei http://www.mikroskopie-muenchen.de/fibeldown.html zum kostenlosen Download (ca. 3,28MB) als pdf-Datei.

Schleimpilze (Myxomyceten) gehören zwar nicht zu den echten Pilzen, aber auf jeder Exkursion wird bei auffälligen Funden danach gefragt. Unter www.nivicol.de findet man neben Begriffsbestimmungen und Bestimmungsschlüsseln auch schöne Aufnahmen dieser faszinierenden Geschöpfe. 
Begegnung in Achim mit dem Leiter der Pilzschule_1Zwei Pils-Sachverständige liefen sich nicht nur die Hacken wund: von Flensburg bis zur Zugspitze. Sie haben es geschafft.
Herzlichen Glückwunsch.

Was aber haben die beiden Wanderer mit Pilzfreundetreff - der mobilen Pilzschule zu tun? Warum, wieso, die Etappenziele und wann die beiden wo vorbeikommen sind haben David und Benjamin auf der Homepage www.ploptour.de dargestellt. - Ich traf beide am 12. August 2006 mittags gegen 12.00 Uhr auf einer Erkundungstour zur Vorbereitung weiterer Seminare in Norddeutschland in Achim bei Bremen an und unterstützte die Zwei ein wenig mit verschiedenen PR-Maßnahmen. So wurden über zwei Wochen verteilt alle Fernsehsender, aber auch die wichtigsten Tageszeitungen und Wochenblätter entlang der geplanten Route per Mail informiert...
Sogar “Sir-Vival” Rüdiger Nehberg (www.ruediger-nehberg.de) liess es sich nicht nehmen, die beiden “Pils-Sachverständigen” auf halber Strecke zu ermuntern. - Angie Merkel und Eddi Stoiber allerdings haben nicht auf unsere Mails reagiert.